Generalversammlung 2016

Ämtertausch im Vorstand Kolpingsfamilie aus Rhede ehrt zwei Goldjubilare.

 

Bleibt zusammen: Der Kolpingvorstand St. Nikolaus Rhede mit (von links:) Heinz Niesmann, Sabrina Potts, Kathrin Schoe, Verena Abels, Heribert Thieke, Präses Pfarrer Frank Rosemann, Eileen Brelage, Hermann-Josef Osewold und Tanja Dickebohm. Foto: Hermann-Josef Döbber

Bleibt zusammen: Der Kolpingvorstand St. Nikolaus Rhede mit (von links:) Heinz Niesmann, Sabrina Potts, Kathrin Schoe, Verena Abels, Heribert Thieke, Präses Pfarrer Frank Rosemann, Eileen Brelage, Hermann-Josef Osewold und Tanja Dickebohm. Foto: Hermann-Josef Döbber

 

Die Kolpingsfamilie St. Nikolaus aus Rhede hat auf der Generalversammlung sechs Mitglieder für eine insgesamt 230-jährige Treue zum Kolpingwerk geehrt.

Vorsitzender Heinz Niesmann und Präses Pfarrer Frank Rosemann vollzogen die Auszeichnungen mit Anstecknadeln und Urkunden. Während Hermann Osewold und Gerhard Bruns vor einem halben Jahrhundert der Kolpingsfamilie beitraten, stießen Heinrich Behrens und Heribert Thieke vor 40 Jahren dazu. Hermann Prangen und Jürgen Peters können eine 25-jährige Mitgliedschaft vorweisen. Im Anschluss an die Ehrungen wurden vier neue Mitglieder aufgenommen, wodurch aktuell 114 Personen dem Rheder Kolping angehören.

In seinem Jahresbericht hob Vorsitzender Niehaus die Vielfältigkeit der örtlichen Kolpingsfamilie hervor. Zu den jährlich stattfindenden Aktivitäten hätten Altkleidersammlungen, Boßeln, das gemeinsame Winterfest mit dem SuS Rhede, der Fastenmarsch sowie Teilnahmen an der Karfreitagswallfahrt in Wietmarschen gehört. Auch sei an Bezirks- und Bildungstagen sowie Gottesdiensten, an Ferienpassaktionen sowie einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen worden. Besondere Erwähnung fand die Arbeit für die Flüchtlinge in Rhede, der Tagesausflug nach Leer und die zusammen mit dem Werder-Bremen-Fanclub Emsauen durchgeführte Benefiztour zu Gunsten des Vereins Leukin .

Neuer Pkw-Anhänger

Die Betriebsbesichtigung führte Niesmann zufolge zum Hühnerstall Kröger. Unter den 33 Teilnehmern seien auch Familienangehörige und Kolpinger aus Aschendorf gewesen. Anschließend habe der Tag in gemütlicher Runde einen Ausklang gefunden.

Dem von Kassenwart Hermann-Josef Osewold vorgetragenen Bericht war zu entnehmen, dass die finanzielle Lage den angestrebten Kauf eines Pkw-Anhängers zuließ. Um den kümmert sich Tobias Nintemann.

Bei den Teilneuwahlen wurden Ämter getauscht. Die Nachfolge von Kassenwart Osewold, der für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand, übernimmt mit Kathrin Schoe die bisherige Stellvertreterin. Dieser Posten ist nun in den Händen der bisherigen Schriftführerin Verena Abels. Das Amt übernimmt Sabrina Potts, die zudem ihre Aufgabe als Vertreterin der Gruppe „Junge Erwachsene“ weiter ausführt.

Der bisherige Kassenwart Osewold übernimmt hingegen die Leitung der Gruppe „Junge Familien“.

 

Bericht aus der NOZ von Hermann Josef Döbber http://www.noz.de/lokales/rhede/artikel/830110/kolpingsfamilie-aus-rhede-ehrt-zwei-goldjubilare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>